Sonntag, 20. Juli 2008

Flügelschlag

Hätte ich Flügel
an solchen Tagen
ich würde

mit einem Schlag

die Wolken vertreiben
und längst Gestorbenes
wieder blühen lassen


.

Kommentare:

Gabriele Brunsch hat gesagt…

...könnte ich fliegen, dann machte ich es sicherlich erst einmal wie Du...
dann aber bliebe für mich alles beim Alten, denn meine Seele flöge (mit Eichendorff) nur wieder nach Hause...
Ich lese mit großem Interesse Deine wunderbar ruhigen, so ganz nach Innen gekehrten Gedichte.

Danke, dass Du mich teilhaben lässt.
Gabriele

Gabriele Brunsch hat gesagt…

Lieber Bernd,

jetzt, nach einigen Tagen lese ich wieder in Deinen Gedichten und finde meinen Kommentar!
Ich wundere mich über meine Worte:
"dann aber bliebe...nach Hause..."

Meine Assoziationskette kannst Du nicht nachvollziehen, sie geht in eine ganz andere Richtung, als es durch Deine Worte zum Ausdruck kommt.

Jetzt will ich Dir sagen, dass mich Dein Gedicht tief berührt hat und auch verwirrt.

Könnte man nur längst Gestorbenes
wieder blühen lassen...

Gabriele

Gabriele Brunsch hat gesagt…

Lieber Bernd,

jetzt, nach einigen Tagen lese ich wieder in Deinen Gedichten und finde meinen Kommentar!
Ich wundere mich über meine Worte:
"dann aber bliebe...nach Hause..."

Meine Assoziationskette kannst Du nicht nachvollziehen, sie geht in eine ganz andere Richtung, als es durch Deine Worte zum Ausdruck kommt.

Jetzt will ich Dir sagen, dass mich Dein Gedicht tief berührt hat und auch verwirrt.
Könnte man nur längst Gestorbenes
wieder blühen lassen...

Gabriele

Bernd Balder hat gesagt…

Hi Gabriele,

danke dir für die Kommentare. Ich hoffe natürlich, dass deine Assoziationskette nicht aus einer traurigen Erfahrung heraus resultierte?
Um ehrlich zu sein, man freut sich als Autor über solche Worte. ;-)

Ciao,
Bernd

Gabriele Brunsch hat gesagt…

...schon...
und so traurig, dass es mir den Atem nimmt!

Nächtliche Grüße
Gabriele